Die Offenlegung der Pläne ist beendet. REKORD von über 5000 Stellungnahmen (auf die genaue Zahl warten wir noch, der letzte Rekord kommt aus den 90ern mit 1000 Stellungnahmen) sind beim Stadtplanungsamt eingegangen. Eine unglaublich hohe Zahl, die eindrucksvoll zeigt, wie wichtig den Menschen die Grüne Lunge Kölns, der Grüngürtel ist.

Wie geht es jetzt weiter?

Die Stellungnahmen werden von einem externen Büro und dem Stadtplaungunsamt geprüft. Das Ergebnis der Prüfung wird den Einsenderinnen und Einsendern mitgeteilt.
Sollte die Pläne daraufhin nicht geändert werden müssen, trifft der Rat einen Satzungsbeschluss. Mit der Veröffentlichung des Satzungsbeschlusses triff der Bebauungsplan in Kraft.

Kommt es unter Berücksichtigung der Stellungnahmen zu einer Änderung des Planentwurfs, erfolgt ein erneutes Beteiligungsverfahren.

Wir hoffen, dass der Politik (CDU Köln KölnSPD) klar wird, dass eine private Bebauung des Grüngürtels nicht zeitgemäß ist und es nicht zum Klageverfahren, das der BUND Köln angekündigt hat, kommt.
(die CDU Köln hat übrigens in ihrem Wahlprogramm zur letzen Kommunalwahl wörtlich versprochen: "Die CDU Köln lehnt eine Bebauung in den Kölner Grüngürteln ab." Bernd Petelkau Marliese Berthmann Niklas Kienitz)

❤️Wir freuen uns über die unglaublich vielen positiven Rückmeldungen von euch und sind gespannt auf die Zukunft!

Bleibt in Kontakt! 😘😘

Quelle: https://www.stadt-koeln.de/…/bebauungsplaene/aufstellen-ein…

Eindrucksvoll zu sehen war für uns, wie gut und unkompliziert der Schulterschluss von Gruppen funktioniert, die sich für ein lebenswertes Köln einsetzen.

Bürger-Interessen-Gemeinschaft Junkersdorf e.V. gruensystem.koeln Bürgerinitiative Grüne Lunge Köln DEINE FREUNDE TANTE OLGA Köln Unverpackt Netzwerk BÜRGER für BÄUME Radkomm Zero Waste Köln GUT Köln NABU Köln Agora Köln

 

Anmerkung: siehe hierzu auch den Artikel des Kölner Stadt-Anzeigers vom 03.09.2019