Der Ortsverband der CDU Weiden, Junkersdorf,Lövenich lädt herzlich zum nächsten Bürgerstammtisch ein

am Donnerstag, den 08.11.2018
um 19:30 Uhr
Im Brauhaus Germania, Aachener Str. 1230, 50859 Köln-Weiden
Diskutieren Sie mit Bürgern, Multiplikatoren, Politikern und Mandatsträgern.

Wir möchten auf die folgende Einladung des Ortsverbad 33 der CDU Köln hinweisen:

 

Gerne verweisen wir auf den nachfolgenden Termin:

Liebe Interessenten Westen, für bessere und neue FahrradRouten im Kölner Westen

manche haben eine ähnliche Mitteilung bereits am 10.08.2018 erhalten. Nun ist der Kreis der Empfänger erweitert worden: unter anderem werden alle Anliegerschulen eingeladen, Vertreter zu entsenden. Mit diesem Schreiben können einige Details präzisiert werden. Nach wie vor treffen wir uns am Mittwoch, 26.09. um 10 Uhr. Wir treffen uns einfach am Hans-Martin-Schleyer Denkmal, Friedrich-Schmidt-Str. / Ecke Vincenz-Statz-Straße.

Eine Voranmeldung ist demnach nicht mehr erforderlich. Vermutlich kommen die Meisten mit dem Fahrrad, aber es ist meistens möglich, die Ortschaften mit anderen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Aufbauend auf den bereits erarbeiteten Vorschlägen der Arbeitsgruppe Radrouten im Kölner Westen in Zusammenarbeit mit der SPD-Ortsgruppe Weiden-Lövenich und der BIG Junkersdorf habe ich nun mit Ag-Mitglied Georg Fessler die vorgesehenen Ortsbegehungen geplant, Dauer insgesamt etwa anderthalb bis zwei Stunden. Wir betrachten neuralgische Stellen auf den West-Ost-Radrouten, die parallel nördlich und südlich der Aachener Straße von Weiden-Lövenich aus stadteinwärts verlaufen und suchen nach Lösungen.

Für die Co-Lateral-Route südlich der Aachener Straße (Kreuzung Aachener Bunzlauer Straße, Danziger Straße, Breslauer Straße, Diepenbeekallee, Brücke A1, Eifelallee, Blumenallee, Birkenallee, Kölner Weg, Junkersdorfer Weg, Kreuzung Militärring, Friedrich-Schmidt-Straße, Querung des Stadtwaldgürtels, Friedrich-Schmidt-Straße (innerhalb des Gürtels), Lortzingstraße, Clarenbachstraße, Clarenbachstraße (entlang des Kanals zum Knotenpunkt Universitätsstraße ) habe ich eine Liste der Änderungen und Reparaturen beigefügt, die aus unserer Sicht für eine erhöhte Sicherheit und größere Attraktivität notwendig sind: s. Anlage. Der Front-Runner unter den Hot-Spots auf dieser Route ist ohne Zweifel der Bereich Militärring/Friedrich-Schmidt-Straße: s. beigefügte Foto (entnommen einer Video). Hier setzen wir uns dafür ein, dass die Verkehrsflüsse neu definiert, teils erweitert, und klar gekennzeichnet werden. Wir schauen uns eine weitere Hot-Spot auf dieser Route bis zur Kreuzung des Stadtwaldgürtels an.

 

Die Co-lateral-Route nördlich der Aachener ist keineswegs so leicht, aus dem bestehenden Wege- und Straßennetz abzuleiten wie im Süden: Die Ag arbeitet zur Zeit an Alternativen. Wir beschränken uns deshalb auf eine sehr brisante Hot-Spot, nämlich die Schaffung einer Radroute (bzw. Radrouten) zur neuen Schule Wasseramselweg, eventuell im Zusammenhang mit einer weiteren Untertunnelung des Bahndamms, zum Beispiel zwischen dem Hans-Haaß-Weg und dem "Kleingarten-Viertel" (südlich der Bahnstrecke) und schließlich mit Verbindung zur Vitalisstraße. Wir wollen auch die vorhandene "Bausinger-Brücke" ansehen und testen.

Weitere Radroute Südalternativ zur Aachener Straße – Weiden, Bunslauerstraße Ecke Aachener Straße bis Knotenpunkt Clarenbachstraße Ecke Universitätsstraße

Der Ortsverband der CDU Weiden, Junkersdorf,Lövenich lädt herzlich zum nächsten Bürgerstammtisch ein

am Donnerstag, den 13.09.2018
um 19:30 Uhr
im Brauhaus Germania, Aachener 1230 in 50859 Köln-Weiden
Diskutieren Sie mit Bürgern, Multiplikatoren, Politikern und Mandatsträgern.

 

+++ Grußwort unseres Schirmherren Johannes Remmel +++
+++ Aufruf zur Beteiligung +++
 
 
Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner des Offenen Briefes an die Oberbürgermeisterin,
liebe Freundinnen und Freunde des Kölner Stadtgrüns,
 
am kommenden Samstag findet unsere Auftaktveranstaltung zum „Jahr des Kölner Grünsystems“ statt. Wir danken allen 20 Initiativen und Vereinen und auch den vielen Privatpersonen für Ihre Beteiligung! 
 
Unser Schirmherr Johannes Remmel, Mitglied des Landtags NRW und Staatsminister a.D., sendet uns das angehängte Grußwort, für das wir ihm sehr danken!
 
Das Jahr startet mit 54 fest terminierten Veranstaltungen und wir rufen noch einmal dazu auf, sich aktiv am Jahresprogramm zu beteiligen, denn wir starten in ein „wachsendes" und „lernendes" Themenjahr! 
Daher freuen wir uns auch besonders mit unserer Auftaktveranstaltung zu Gast in der Freiluga im Herzen des historischen Grünsystems in einem von Fritz Encke entworfenen "Grünen Klassenzimmer“ zu sein. 
Die Initiativen und Vereine, die sich am Jahr des Kölner Grünsystems beteiligen, sind aufgerufen ihre Arbeit und ihre Veranstaltungs-Highlights zu präsentieren.
 
Unsere Auftaktveranstaltung ist eingebettet in den "Tag im Garten der Gesundheit“ des Fördervereins Freiluga e.V.
 
----------------------
 
Auftaktveranstaltung
 
Samstag, den 7.7.2018 
um 11:30 Uhr
in einem der "Grünen Klassenzimmer" von Fritz Encke
FREILUGA, Freiluft und Gartenarbeitsschule
Belvederestraße 159
 
 
Wir hören Impulsvorträge unserer Expertinnen:
 
Dr. Henriette Meynen zu Konrad Adenauer
Prof. Dr. Anna von Mikecz zu Fritz Schumacher
Jutta Curtius zu Fritz Encke
 
----------------------
 
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am Samstag.
Mit herzlichem Gruß in die Runde,
 
das gruensystem.koeln ORGA-Team
 
Alle Informationen unter www.gruennsystem.koeln
Achtung: Unsere Seite zieht um und es kann dabei zu Offline-Zeiten kommen.