Das Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Köln ist von der DFL erneut mit der Höchstnote von drei Sternen zertifiziert worden.

Alle drei Jahre werden die Talentschmieden der Bundesligisten von der Deutschen Fußball Liga DFL zertifiziert. Bei der aktuellen Zertifizierung wurde das Nachwuchsleitungszentrum des 1. FC Köln erneut mit dem höchstmöglichen Ergebnis von drei Sternen ausgezeichnet. Dabei erzielte das NLZ in allen acht zu bewertenden Dimensionen das oberste Prädikat „exzellentes Level“. Für die Durchlässigkeit zwischen Nachwuchs- und Profimannschaft gab es auch diesmal einen Bonusstern. Im aktuellen Profikader kommen Timo Horn, Jonas Hector, Lukas Klünter, Salih Özcan, Sven Müller und Christian Clemens aus den eigenen Reihen.

https://fc.de/fc-info/club/jugendfoerderung/leistungszentrum/
abgerufen 19.02.2019

Verkleidet als Raupe Nimmersatt hat die Bürgerinitiative „Grüngürtel für alle“ anschaulich gegen die Ausbaupläne des 1. FC Köln protestiert, auch die BIG Junkersdorf hat sich dem Protest angeschlossen und unterstützte die Aktion mit mit zwei Raupenbeinen.

Siehe hierzu auch den Artikel der Kölnischen Rundschau.

Konrad Adenauer jr. spricht in einem Interview mit dem Kölner Express Klartext:
"Grüngürtel ist für den Breitensport, nicht für kommerzielle Zwecke"

"Nach der Vorstellung meines Großvaters sollte der Grüngürtel der Erholung und dem Breitensport dienen, nicht kommerziellen Zwecken. Entschuldigung, aber so ist es!"

Wie die Initiative Rettet den Grüngürtel so treffend feststellt, bringt der Enkel von Konrad Adenauer, dem Schöpfer des Grüngürtels es auf den Punkt.
Ein 150-Millionen-Euro-Umsatz-Unternehmen (1. FC Köln) wächst und möchte sich erweitern. So wie es viele große Unternehmen machen. Eine öffentliche Grünanlage ist dafür allerdings der falsche Ort. Der Grüngürtel wurde genau wie Adenauer es sagt, für alle Menschen geschaffen. Eine Bebauung und Umzäunung durch eine Kapitalgesellschaft kann man nicht wollen und darf nicht beschlossen werden.

Weitere Argumente gegen die private Bebauung, die Baupläne und vieles mehr gibt es auf: http://unsergruenguertel.de/

Quelle: https://www.express.de/…/-feige-und-faule--koeln-agenda--ka…

Die Bürgerinitiative: GRÜNGÜRTEL FÜR ALLE! wünscht allen Lesern auf Facebook ein frohes neues Jahr. Gleichzeitig kündigt sie folgendes an:

Auch 2019 bleiben wir dran und versuchen, den Grüngürtel vor der Bebauung von über 35.000m² durch ein 150-Millionen-Euro-Umsastz-Unternehmen zu bewahren!
2015 ging man beim 1. FC Köln davon aus, dass 2017 die Bagger rollen. Dies konnte bisher durch vielfaches Engagement verhindert werden.
2019 könnte zu einem entscheidenden Jahr werden. Die Stadt Köln bereitet die sogenannte "Offenlage" vor. Dort werden einen Monat lang die Pläne öffentlich ausgelegt. Nur in dieser Zeit können von jedermann Einsprüche eignereicht werden.
Danach bleibt nur noch der Weg Klage (da man davon ausgehen kann, dass der Stadtrat den irrsinnige Plänen aus unerklärlichen Gründen zustimmt).
Also, bleibt auch ihr dran. Mehr Infos, Argumente, die Pläne und die Möglichkeit zur Unterstützung gibt es auf www.unsergruenguertel.de

Wir sind bei allen Aktionen dabei, um den Grüngürtle so zu erhalten, wie der derzeit ist!

Die Bürgerinitiative: GRÜNGÜRTEL FÜR ALLE! hat auf ihrer Webseite einen Jahresrückblick 2018 online gestellt, in dem sie über die aktuelle Situation auf der Gleueler Wiese berichtet.

Wir kämpfen weiter für den Erhalt der unter Landschafts-und Denkmalschutz stehenden Gleueler Wiesen!